Vitamin B12-Mangel

Vitamin B12 (B12; auch bekannt als Cobalamin) ist ein B-Vitamin, das eine wichtige Rolle im Zellstoffwechsel spielt, insbesondere bei der DNA-Synthese, Methylierung und dem mitochondrialen Stoffwechsel. Klinischer B12-Mangel mit klassischen hämatologischen und neurologischen Manifestationen ist relativ selten. Allerdings betrifft der subklinische Mangel je nach Definition zwischen 2,5% und 26% der Allgemeinbevölkerung, obwohl die klinische Relevanz unklar ist. B12-Mangel kann Menschen jeden Alters betreffen, vor allem aber ältere Menschen. Säuglinge, Kinder, Jugendliche und Frauen im gebärfähigen Alter sind ebenfalls einem hohen Mangelrisiko in Bevölkerungsgruppen ausgesetzt, in denen die Aufnahme von B12-haltigen tierischen Lebensmitteln eingeschränkt ist.

Der Mangel wird entweder durch unzureichende Aufnahme, unzureichende Bioverfügbarkeit oder Malabsorption verursacht. Eine Störung des B12-Transports im Blut oder eine gestörte zelluläre Aufnahme oder der Stoffwechsel verursachen einen intrazellulären Mangel. Diagnostische Biomarker für den B12-Status beinhalten einen verminderten Gehalt an zirkulierendem B12 insgesamt und an Transcobalamin gebundenem B12 sowie einen abnormal erhöhten Gehalt an Homocystein und Methylmalonsäure. Die genauen Grenzwerte für die Klassifizierung des klinischen und subklinischen Mangels bleiben jedoch umstritten. Das Management hängt von der Supplementierung mit B12 ab, entweder über hochdosierte orale Wege oder über parenterale Verabreichung, man muss auf jeden Fall Vitamin B12 kaufen. Dieser Primer beschreibt das aktuelle Wissen um den B12-Mangel und zeigt Verbesserungen in den Diagnosemethoden sowie wechselnde Konzepte über die Prävalenz, Ursachen und Erscheinungsformen des B12-Mangels.

Ferienautos: 4 einfache Möglichkeiten, diesen Sommer zu sparen

Wie Sie die besten Mietangebote finden, den Hard-Sell vermeiden und sicherstellen, dass Sie nicht von Abzockgebühren betroffen sind.

Die Autovermietung hat sich zu einer großen jährlichen Aufgabe für Urlauber von Mietwagenrundreisen entwickelt, mit einer verwirrenden Auswahl an Angeboten, die billig erscheinen, aber unvorsichtige Kunden später mit hohen Rechnungen zurücklassen können.

Unser Leitfaden zeigt Ihnen, wie Sie den besten Mietwagenvertrag finden und wie Sie mit dem Hard-Sell an den Mietschaltern umgehen können. Wir prüfen auch, was bei der Abholung und Rückgabe eines Autos zu tun ist, um unerwartete Belastungen später zu vermeiden, und erläutern die häufigsten Tricks des Handels. Außerdem vergleichen wir die Mietwagenkosten am Flughafen Malaga.

1. Überprüfen Sie mehrere Broker-Websites

Wir haben vier Websites getestet, die alle tolle Angebote versprechen, indem wir viele Anbieter gesucht haben – Mietwagen, Holiday Autos, Ryanair und Zest Autovermietung. Der letzte von ihnen ist kleiner als die anderen, wurde aber als beste Mietwagen-Website von Which bezeichnet?

Wir haben versucht, ab dem 28. Juli für zwei Wochen ein Auto am Flughafen Malaga zu buchen. Gemessen nur am Preis war Ryanair am billigsten. Es fand einen Fiat Panda für £67.63 über eine Autovermietung namens Del Paso.
Unser Test deutet darauf hin, dass es sinnlos sein kann, sowohl Holiday Autos als auch Ryanair zu überprüfen, da sie identische Ergebnisse von der offensichtlich gleichen Suchmaschine lieferten, außer dass die Preise der letzteren im Allgemeinen um ein paar Pfund niedriger waren. Zum Beispiel wollte Holiday Autos 75,69 Pfund für das gleiche Geschäft und die gleichen Bedingungen von Del Paso, die Ryanair für 67,63 Pfund angeboten hat.

Der billigste Deal bei Rental Cars war £87.30 (ein Ford Ka von Record Go), obwohl neben diesem kühn hervorgehobenen Deal eine Notiz stand, dass es auch eine „Autovermietungsgebühr“ von weiteren €30 (£26.45) geben würde, ohne Erklärung, warum diese Gebühr nicht zum gesamten beworbenen Preis hinzugefügt wurde. Zests günstigster Deal war £144,14 für einen Fiat 500, der über Centauro gebucht wurde.

2. Achten Sie auf die obligatorischen Extras.

Autovermietung ist ein verwirrender Markt, der entworfen wurde, um das Unvorsichtige aufzufangen, und der Schlüssel ist, sicherzustellen, dass Sie vergleichen wie mit wie. „Schnäppchen“-Angebote sind in der Regel mit Add-ons (z.B. Record Go’s €30 Gebühr) übersät, während Service und Autoqualität sehr unterschiedlich sind. Beispielsweise müssen Urlauber im Kleingedruckten auf dem billigen Del Paso-Deal mit Ryanair 1.200 € (1.060 £) bei Abholung einzahlen. Wenn der genannte Mieter diesen Betrag nicht auf seiner Kreditkarte zur Verfügung hat, ist er in Schwierigkeiten (Debitkarten und Prepaid-Karten werden nicht akzeptiert).

Bei der Rückgabe des Fahrzeugs besteht die Gefahr, dass ein Teil oder der gesamte Betrag abgezogen wird, wenn das Unternehmen einen Schaden feststellt – in der Regel eine strittige Angelegenheit (siehe Checkliste, unten). Nehmen Sie immer eine Ersatzkreditkarte mit, nur für die Verwendung am Autovermietungsschalter.

3. Ziel ist ein „In Terminal“-Deal.

Off-Airport-Firmen, meist in Gewerbegebieten in der Nähe des Flughafens, sind in der Regel am billigsten, aber der Bus vom Terminal zu bekommen, kann ein Problem sein, und es gibt oft Berichte über lange Warteschlangen. Wenn Sie an den Standorten einkaufen und die „In Terminal“-Anbieter im Auge behalten, sollten Sie in der Lage sein, ein Geschäft zum ungefähr gleichen Preis zu finden.

4. Buchen Sie nur Angebote, die eine kostenlose Stornierung anbieten.

Versuchen Sie, ein Angebot zu finden, das Sie bis zu 24-48 Stunden vor der Abholung des Autos kostenlos stornieren können. Auf diese Weise erhalten Sie ein günstiges Angebot, indem Sie Anfang des Jahres buchen, können aber in der Woche vor der Abreise erneut nach Last-Minute-Schnäppchen suchen. Als Guardian Money am Dienstag und Mittwoch dieser Woche die Brokerseiten überprüfte, fand es Preise, die um £10-£20 in 24 Stunden verschoben wurden.

Gefahren des Online-Kaufs von Medikamenten

Da immer mehr Menschen das Internet nutzen, um ihre gesundheitlichen Probleme zu verstehen, gehen einige auch online, um verschreibungspflichtige Medikamente zu kaufen.

Aber viele Online-Apotheken sind nicht registriert, so dass der Kauf bei ihnen potenziell unsicher ist.

Medikamente wie Viagra gegen erektile Dysfunktion und das cholesterinsenkende Medikament Lipitor (Atorvastatin) werden oft billig online und ohne ärztliches Rezept oder den Rat eines Apothekers verkauft.

Dies ist jedoch riskant, da Medikamente nur unter Aufsicht eines Arztes eingenommen werden sollten. Ihre Anleitung, ob ein Medikament für Sie geeignet ist, die Dosierung, mögliche Nebenwirkungen und alle schädlichen Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten ist entscheidend.

Medikamente von einer nicht registrierten Website können auch gesundheitsschädlich sein, weil sie veraltet, verdünnt oder gefälscht sind.

Für verschreibungspflichtige Medikamente muss eine Online-Apotheke vor der Abgabe ein rechtsgültiges Rezept erhalten. Das bedeutet, dass Sie entweder ein Papierrezept oder ein elektronisches Rezept über den Electronic Prescription Service (EPS) Ihres Hausarztes oder eines anderen Arztes benötigen.

Sie können das Rezept selbst verschicken, wenn Sie möchten, aber ein E-Mail-Rezept reicht nicht aus. Nach Erhalt des Rezeptes kann das Medikament abgegeben und an Sie verschickt werden.

Alternativ bieten einige Websites Verschreiberdienste an, bei denen Sie eine Online-Beratung erhalten und ein Rezept zur Abgabe an eine Apotheke geschickt wird.

Online-Konsultationen sind legal, aber die British Medical Association (BMA) lehnt sie ab, und der General Medical Council (GMC) kann sie wegen unangemessener Verschreibung und nicht ausreichender Diagnosen über das Internet verfolgen.

Es kann schwierig sein, zwischen registrierten Online-Apotheken und anderen kommerziellen Websites zu unterscheiden. Der General Pharmaceutical Council (GPhC) betreibt ein Internet-Apotheken-Logo, um legitime Online-Apotheken zu identifizieren, damit Sie sicher sein können, dass Sie sichere und echte Medikamente online kaufen.

Selbstdiagnose

Probleme entstehen, wenn Menschen ihren eigenen Zustand diagnostizieren und dann online verschreibungspflichtige Medikamente ohne Rezept erhalten. Die Website, die dieses Medikament liefert, handelt illegal.

Das sind einige der Dinge, auf die man achten sollte:

Suchen Sie sich für ihre Medikamente immer die beste Versandapotheke oder ein seriöses Geschäft.

Es ist nie eine gute Idee, ein rezeptpflichtiges Medikament ohne gültiges Rezept einzunehmen. Das Medikament ist möglicherweise nicht für Sie geeignet und kann unangenehme Nebenwirkungen oder ernsthafte Gesundheitsrisiken verursachen.

Medikamente sollten nicht als normale Konsumgüter angesehen werden. Gefälschte Medikamente können Ihrer Gesundheit schaden.

Lassen Sie sich nicht von „Spam“-E-Mails verführen, die für billige Medikamente werben. Wenn etwas zu gut aussieht, um wahr zu sein, ist es das normalerweise.

Achten Sie beim Online-Einkauf von Medikamenten auf das Logo der Internet-Apotheke.

Sie können auch den Registrierungsstatus des Apothekers überprüfen, indem Sie nach dem Namen und der Adresse der Apotheke suchen, die die Website betreibt, da diese mit einer „Ziegel und Mörtel“-Apotheke verbunden sein sollte.

Medikamente, die von verrufenen Websites verkauft werden, können bestenfalls von schlechter Qualität und schlimmstenfalls gefährlich sein. Was Sie auf dem Postweg erhalten, können gefälschte, minderwertige oder nicht zugelassene neue Medikamente sein, die Ihre Sicherheit gefährden können.

Die Medicines and Healthcare Products Regulatory Agency (MHRA) verfügt über ein Register der zugelassenen Online-Verkäufer von Arzneimitteln, mit dessen Hilfe Sie überprüfen können, ob eine Website berechtigt ist, Arzneimittel an die Öffentlichkeit zu verkaufen.